13
Alles im Fluss – die Thurauen
Andelfingen – Ziegelhütte | 12 km, ca. 300 h
PDF
 

Bild 13

Sollten Sie einmal keine Begleitung für Ihre Wanderung finden, dann nehmen Sie die Thur! Dem Plätschern und Rauschen dieser munteren Gesellin können Sie getrost durch üppige Auen folgen, ohne nasse Füsse zu bekommen. Bevor die Thur in den Rhein mündet, durchquert sie die Thurauen, das grösste Auenschutzgebiet im Schweizer Mittelland. Hier ist alles im Fluss, denn die Massnahmen zum Hochwasserschutz und zur Förderung der Thurauen, die seit 1999 gezielt ergriffen werden, zeigen heute Folgen. An den Flussufern kann man beobachten, wie der Fluss seine natürliche Dynamik zurückgewinnt und sich sein eigenes Bett sucht. So trägt das Wasser an einigen Abschnitten des Ufers Material ab und schafft steile Uferkanten. Die Steilkanten bieten nun Brutplätze und Lebensraum für verschiedene Vogelarten. Diese lassen sich bei einem Abstecher an die Thurmündung besonders gut beobachten. Also denken Sie daran, einen Feldstecher mitzunehmen, wenn Sie die gefiederten Freunde besuchen. Ebenfalls einpacken sollten Sie Proviant für ein Picknick auf den prächtig grünen Uferwiesen.

 

Busstation Bahnstation Busstation Busstation Raststelle 4 Raststelle 3 Raststelle 2 Raststelle 1 Endpunkt Endpunkt Highlight 8 Highlight 7 Highlight 6 Highlight 5 Highlight 4 Highlight 3 Highlight 2 Highlight 1 Ausgangspunkt

Andelfingen • Altener Brücke • Flussdynamik • Hartholzauen • Wolauwiese • Flusskante • Weichholzauen • Naturwaldreservat • Infozentrum Thurauen • Ziegelhütte, Flaach


Anfahrt im PW

Das Postauto Nr. 670 bringt Sie von Ziegelhütte, Flaach nach Winterthur, wo die S16 nach Andelfingen fährt. Fahrzeit ca. 55 min.

Hinweis

Wer direkt nach Flaach gelangen möchte, folgt bei Thurhof dem Wanderweg durch die Spargelfelder.
Ab Rastplatz Forenhau führt ein Weg zur Thurmündung.


Kartenausschnitt: © 2011 swisstopo

© 2022, WaldZürich, VZF, Redaktion Zürcher Wald