Kennziffern Forstbetriebe

 

cover-TBN.jpg

 

Die Berichte zum forstwirtschaftlichen Testbetriebsnetz erschliessen Erkenntnisse zur strategischen Ausrichtung, der Organisation, des Produktmixes und der finanziellen Situation der Schweizer Forstbetriebe.

Mit Hinweisen auf mögliche Ursachen des wirtschaftlichen Erfolgs der Betriebe leisten Berichte einen Beitrag zur Verbesserung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Schweizer Waldwirtschaft.

Das 'Forstwirtschaftliche Testbetriebsnetz der Schweiz' wird im Auftrag der Bundesämter für Umwelt BAFU und Statistik BFS in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL und WaldSchweiz, Verband der Waldeigentümer betrieben und ausgewertet.

Die Berichte, die alle drei Jahre erscheinen fassen eine Auswahl der wichtigsten Resultate der Testbetriebsnetzauswertungen zusammen.


 

Forstliche Betriebsabrechnung

 

Die forstliche Betriebsabrechnung (ForstBAR) ist auf die spezifischen Bedürfnisse der Forstbetriebe ausgerichtet und konzentriert sich in erster Linie auf die korrekte Abbildung der Kosten in der Waldbewirtschaftung.

Die Auswertung erfolgt getrennt nach Waldfunktionen, die mit den vier Kostenträgern Wirtschaftswald, Schutzwald, Erholung und Sicherheit sowie Natur und Landschaft dargestellt werden.

Die ForstBAR erlaubt aber auch eine detaillierte Abrechnung von Sachgüterproduktion und Dienstleistungen (Nebenbetriebe) sowie die korrekte Darstellung der betrieblichen Investitionen.


 

Waldstrassenunterhalt

 

Öffentliche Beiträge an den Waldstrassenunterhalt


Im Frühling 2012 führte WaldZürich, Verband der Waldeigentümer eine nicht-wissenschaftliche Umfrage zu den öffentlichen Beiträgen an den Waldstrassenunterhalt im Kanton Zürich durch.

© 2022, WaldZürich, VZF, Redaktion Zürcher Wald