Vorstand WaldZürich: Kurzprotokoll vom 26. Januar 2022

Der Vorstand befasste sich an einem Onlinemeeting mit der Vernehmlassung zur Teilrevision des Waldgesetzes.
Die im Zusammenhang mit den gravitativen Naturgefahren eingebrachten Inhalte sind sehr detailliert und unübersichtlich. Die Aufgabenteilung von Abt. Wald und AWEL könnte für Waldeigentümer, insbesondere für Gemeinden, einen höheren Koordinationsaufwand bedeuten.
Der Vorstand möchte, dass das Entschädigungen für Sicherheitsholzschläge entlang Strassen, Revierbeiträge für die Beratung im Privatwald und Beiträge für gemeinwirtschaftliche Leistungen verbindlicher ins Waldgesetz aufgenommen werden. Hintergrund dieser Forderungen ist die Tatsache, dass mehr als die Hälfte aller Waldeigentümer im Kanton Zürich privat sind und über keine Steuermittel verfügen und die Überzeugung, dass das Waldgesetz nicht so bald wieder revidiert wird.

Weitere Themen des Vorstandes: Der Vorstand unterstützt die Aktienkapitalerhöhung der ZürichHolz AG und wird an der GV vom 3. Februar entsprechend stimmen.

Die GV von WaldZürich 2022 findet am Freitag, 11. November in Winterthur statt.


WaldZürich, Geschäftsstelle, 26. Januar 2022

© 2022, WaldZürich, VZF, Redaktion Zürcher Wald