Zürcher Wald 3/13

Schwerpunktthema: Pflanzung oder Naturverjüngung

Pflanzung oder Naturverjüngung? Vor dieser Herausforderung stehen die Waldbesitzer oder andere Forstfachleute immer wieder. Christian Küchli zeigt, welch grosse Bedeutung sie in der Vergangenheit bis heute hatte und stellt dar, wie sich das Bundesamt für Umwelt zur Frage stellt und dabei auf veränderte Rahmenbedingungen eingeht.

Auch wenn viele Unklarheiten bestehen, muss die Klimaveränderung sehr ernst genommen werden. Peter Ammann von der Fachstelle Waldbau gibt in seinem Artikel grundsätzliche waldbauliche Empfehlungen.

Die Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Lanschaft WSL stellt vor, woran sie in Bezug auf das Thema «Wald und Klimawandel» forscht.

Der Schwerpunkt enthält zudem wertvolle Erfahrungsberichte zur Verjüngung der einheimischen Eichen, zum Anbau der Roteiche, Douglasie, Schneeballblättrigem Ahorn und der Flaumeiche.

Waldbau

4 Pflanzung oder Naturverjüngung – eine Frage so alt wie der Forstberuf

8 Waldbau in Zeiten der Klimaveränderung

12 Woran arbeitet die Forschung? – Ein Portrait des Forschungsprogramms «Wald und Klimawandel»

15 Eichenverjüngung – eine waldbauliche Herausforderung

19 Eichenverjüngung in der Nassschneezone

20 Verjüngung mit Roteiche

22 Douglasie – ein etablierter Fremdling

24 Flaumeichenwälder oder der letzte Wald vor der Steppenbildung

27 Schneeballblättriger Ahorn (Acer opalus)

28 Verjüngung nach Kalamitäten auf Standorten mit Adlerfarn

Forstbetriebe

30 BAR Ergebnisse im Kanton Zürich 2011/12

Saison

34 aktuell im Wald vom Juni bis Juli

Holzmarkt

36 Preisentwicklung Rundholz Kanton Zürich

38 Holzmarkt-Information

Mitteilungen WVZ und VZF

Waldpolitik

46 Anfrage im Zürcher Kantonsrat

46 Ergänzung des Waldgesetzes in der Vernehmlassung

47 Bundesrat gegen eine gelockerte Nutzung von Waldhäusern

Kurzmitteilungen

Agenda/Vorschau

© 2019, WaldZürich, VZF, Redaktion Zürcher Wald, Abt. Wald