Kurzprotokoll

Vorstandssitzung von Montag, 19. Mai 2014, Kaspar-Escher-Haus, Zürich

waldzeit_1.jpgWALD PR: AUSSTELLUNG WALDZEIT Der WVZ ist vom 23. bis 25. Mai zusammen mit dem VZF und der Abt. Wald präsent an der Ausstel-lung WaldZeit in Winterthur. Hauptbotschaften sind Waldeigentum, freies Betretungsrecht und die Inhalte der Waldpolitik 2020.

LIGNUM ZÜRICH WVZ-Präsident Kaspar Reutimann und Vorstandsmitglied Kantonsrat Martin Farner als Tagespräsident werden die Gründungsversammlung der Lignum Zürich vom 23. Mai in Winterthur unterstützten. Markus Hummel, WVZ-Vorstandsmitglied, stellt sich als WVZ-Vertreter für den Lignum Zürich Vorstand zu Verfügung. Der WVZ leistet zusätzlich zum Jahresbeitrag eine Starthilfe von 2'000 Franken an den neuen Verein.

SWISSGRID: VERWALTUNG ENTSCHÄDIGUNGSFONDS Auf Anfrage von Swissgrid prüft der WVZ, ob er eine Art Fonds errichten soll, mit welcher Pflegebei-träge an die Waldeigentümer für Servitutsflächen über 25 Jahre verwaltet werden können. Swissgrid richtet diese Pflegebeiträge für 25 Jahre in einer Tranche aus. Diese führt vor allem für die Gemeinden zu Schwierigkeiten, da diese keine Forstreserven mehr führen dürfen.

WALDZERTIFIZIERUNG Der WVZ-Vorstand beschliesst auf Empfehlung des Zertifizierungsausschuss ZH-SH den Austritt aus dem Verein FSC-Schweiz per 31. Dezember 2014. Die Interessenvertretung der Zertifizierungsgruppe ZH-SH soll Waldwirtschaft Schweiz übernehmen. Ein Entscheid der Schaffhauser Waldbesitzer zu diesem Geschäft steht noch aus. Der Vorstand begrüsst, dass weiterhin ein moderater Einsatz von Holzschutzmitteln auch im FSC-zertifizierten Wald möglich ist.

RUNDER TISCH WALD-WILD Die Vorbereitungen für den runden Tisch Wald-Wild vom 24. Oktober 2014 laufen. Die Einladungen wurden verschickt. Die Rückmeldungen sind positiv.

TERMINE

WVZ-Geschäftsstelle, 20. Mai 2014

© 2021, WaldZürich, VZF, Redaktion Zürcher Wald, Abt. Wald