4
Der Wald im Greifenseeschutzgebiet – ein Fest!
Maur – Uster | 10 km, ca. 230 h
PDF
 

Bild 4

Vielfältiger kann eine Waldwanderung kaum sein. Der Wald im Greifenseeschutzgebiet ist geprägt durch landschaftliche Abwechslung. Lassen Sie die verschiedenen Eindrücke auf sich wirken, wenn Sie den zartgrünen Jungwald durchqueren, den sumpfig-feuchten Auenwald passieren, das Licht in den Fluren geniessen und Sie beim Blick von der Tobelbrücke eventuell ein mulmiges Gefühl beschleicht. Die Begegnung mit dem «Blitzstein», einem Zeugen der Eiszeit, stimmt vielleicht ein wenig feierlich. Apropos feierlich: Die Waldhütte Maur kann gemietet werden und eignet sich für Feste aller Art. Natürlich kann auch ein Waldspaziergang ein Fest sein, mit Bräteln an der Feuerstelle, einem erfrischenden Bad am Fischersteg, der grossartigen Sicht aufs Zürcher Oberland und abschliessender Schifffahrt über den Greifensee.

 

Busstation Parkplatz Busstation Busstation Busstation Busstation Highlight 7 Highlight 6 Highlight 5 Highlight 4 Raststelle 3 Raststelle 2 Raststelle 1 Highlight 3 Endpunkt Highlight 2 Highlight 1 Ausgangspunkt

Busstation Ebmatingen, Maur • Kleine Fussgängerbrücke • «Blitzstein» • Auenwald • Waldhütte Maur • Tobelbrücke • Aussicht • Fischersteg • Uster


Anfahrt im PW

Mit der S9 fahren Sie von Uster nach Stettbach. Dort nehmen Sie das Postauto Nr. 744, das Sie zurück nach Ebmatingen bringt. Fahrzeit ca. 40 min.


Kartenausschnitt: © 2011 swisstopo

© 2016, WVZ, VZF, Redaktion Zürcher Wald, Abt. Wald